Pensionskasse des Kantons Glarus
Hauptstrasse 14
8750 Glarus
Telefon 055 646 60 90
info@glpk.ch

VORSORGEPLAN PLUS

Die Glarner Pensionskasse bietet den Versicherten seit 2015 zusätzlich zum Standardplan einen Vorsorgeplan PLUS an. Die Unterschiede zwischen den beiden Plänen liegen vor allem bei den Arbeitnehmer-Sparbeiträgen und den Richtwerten für freiwillige Einlagen. Mit einem Wechsel zum Vorsorgeplan PLUS haben die Versicherten ab Alter 25 die Möglichkeit, mit höheren Beiträgen ihre Altersvorsorge zu verbessern. Im Vorsorgeplan PLUS profitieren die Versicherten zudem von höheren Richtwerten für freiwillige Einlagen und im Invaliditätsfall von besseren Altersleistungen.

Versicherungsalter

 

Beitrag des Vorsorgeplans PLUS

in % des versicherten Lohnes

 

 

AN-Sparbeitrag

Risikobeitrag

25  -  31

 

+ 2 %

+ 0.1 %

32  -  41

 

+ 2 %

+ 0.1 %

42  -  51

 

+ 3 %

+ 0.1 %

52  -  65

 

+ 4 %

+ 0.1 %

Die Arbeitgeberbeiträge sind in beiden Plänen gleich hoch.

Von dieser Neuerung können Versicherte profitieren, welche ihre Vorsorge generell verbessern möchten und/oder deren Vorsorge aus früheren Jahren eine Lücke aufweist.

Da die Arbeitnehmer-Sparbeiträge nicht höher sein dürfen als die Arbeitgeber-Sparbeiträge, gibt es Vorsorgepläne, wo ein Wechsel zum PLUS-Plan wegen des Beitragsverhältnisses erst ab Alter 32 oder 42 möglich ist.

 

Für einen Wechsel zum Vorsorgeplan PLUS gelten folgende Bedingungen:

  • Der/die Versicherte muss voll arbeitsfähig sein.
  • Ein Planwechsel ist bei Eintritt in die Pensionskasse oder jeweils per 1. Januar jeden Jahres möglich und gilt für ein Kalenderjahr. Ohne Widerruf bis 15. Dezember verlängert sich die Vereinbarung automatisch um ein weiteres Jahr.
  • Die Arbeitnehmer-Sparbeiträge dürfen nicht höher sein als die Arbeitgeber-Sparbeiträge. Es gibt Vorsorgepläne, wo ein Wechsel zum PLUS-Plan wegen des Beitragsverhältnisses erst ab Alter 32 oder 42 möglich ist.